Coaching / Fahrerpersönlichkeiten

Comte GEOFFROY D'ANDIGNÉ

vom: 07.02.2017, 16:36

 

ganzen Artikel lesen  

 


Coachman Richard Graham

vom: 06.12.2016, 09:01

 

 

 

 

 


Graf von Alvensleben-Neugattersleben

vom: 01.11.2016, 13:27

 

ganzen Artikel lesen  

 


Die Equipagen der Madame Musard

vom: 18.10.2016, 12:02

 

ganzen Artikel lesen  

 


Marquis du Bourg de Bozas

vom: 12.10.2016, 14:03

 

Besitzer der Road Coaches   > Tayaut <   und   > Le Caprice <

ganzen Artikel lesen  

 


News

Damen im deutschsprachigen Fahrsport um 1900

vom: 23.04.2018, 14:31

 

 

 

Coach-Gespann der Frau Geheimrat Fritz Friedlaender  Berlin.

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Ein Fürstenwagen von E.Zimmermann Potsdam

vom: 16.04.2018, 16:45

 

 

 

 

 

 

eine Abbildung eines VIs a Vis mit dem dazu gehörigen Originaltext aus dem Jahre 1904

 

 

 

Die Deutsche Wagenbau-Industrie steht schon seit Langem
auf einer so stolzen Höhe, daß sie den Vergleich mit den besten
Erzeugnissen des Auslandes nicht zu scheuen braucht. Daß
auch von hochgestellten Persönlichkeiten diese Ueberlegenheit
nach Gebühr anerkannt wird, zeigt der hier abgebildete
Vis - ä - vis-Wagen, welcher vom HofWagenfabrikanten
E. Zimmermann in Potsdam
so oft an Fürstlichkeiten des In- und Auslandes geliefert worden
ist, daß man ihn als einen „Fürstenwagen“ bezeichnen kann.
Der jetzige König von England
war bei einem Besuche der Kaiserin Friedrich von einer Fahrt
in einem derartigen Wagen so enthusiasmiert,daß er sofort ein Exemplar
bestellte, welches er heute noch mit Vorliebe benutzt. Der
König von Griechenland und der Kronprinz von Rumänien taten desgleichen.
Für den Gebrauch der kaiserlichen Familie dienen zwei Wagen dieses Typs,
und ebenso benutzen ihn der Großherzog von Hessen
und viele andere Fürstlichkeiten.
Wie sehr gerade die Fabrikate der Firma E. Zimmermann
an allerhöchsten und höchsten Stellen anerkannt werden,
beweisen die zahlreichen Verleihungen von Hoflieferantentiteln,
welche ihr zu teil wurden. Mit dem ehrenvollen Prädikat
wurde sie versehen von Sr. Maj. dem Kaiser,
ebenso der Kaiserin
Friedrich, dem König von Griechenland,
dem Prinzen Friedrich Leopold,
dem Großherzog von Oldenburg,
dem Herzog Johann Albrecht zu Mecklenburg-Schwerin
und dem Prinzen Chlodwig von Hessen-Philippsthal-Barchfeld.
Auch die zahlreichen Fürstlichkeiten, welche ihre militärische Dienstzeit bei
den Garde -Regimentern in Potsdam absolvierten,bewahrten der bekannten
Firma auch in der Folgezeit stets ihre weitere Kundschaft.

 

 


Ein Wagen von Neuss Berlin mit einer außergewöhnlichen Innenausstattung

vom: 06.04.2018, 09:48

 

 

 

 

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


König Wilhelm II von Württemberg ,seine Familie und der Fahrsport

vom: 27.03.2018, 11:46

 

 

Die Rolle der württembergischen Königsfamilie im Fahrsport ist bis jetzt nur wenigen Fahrsport Freunden  bekannt,
hier einige sehr interessante Bilddokumente.

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Der Fürstlich Hohenzollernsche Marstall in Sigmaringen

vom: 16.03.2018, 18:11

 

 

 

 

 

 

ganzen Artikel lesen  


Bild des Tages

Lieber Kutschenfreund,

Mit unserer Internet-Seite verbinden wir keinerlei kommerzielles Interesse. Die Seite ist aus der Leidenschaft für Tradition und Kutschen entstanden. Die Darstellung Ihrer Sammlung  ist kostenlos.Wie Sie vielleicht schon festgestellt haben ,steigt die Wagenbauer-Liste  ständig an.Wir bitten Sie ,wenn  Sie Fotos von sign Wagen oder Radkapseln besitzen ,uns diese zu übermitteln.Wir können Ihnen dann eine immer bessere Information über die einzeln Wagenbauer liefern. Schauen Sie bitte auch öfters in die Galerien > Kutschtypen,dort werden die Bilder regelmäßig ergänzt.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die rege Teilnahme und wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen.

H.B.P.

 

 


Damen im deutschsprachigen Fahrsport um 1900

 

 

 

Coach-Gespann der Frau Geheimrat Fritz Friedlaender  Berlin.

 

 

 

 

Leider kennen wir aus der gängigen Literatur nicht sehr viel über die Deutschen oder Österreichischen  Frauen im Fahrsport. Trägt man  aber aus den verschiedensten Dokumenten dieser Zeit die Abbildungen zusammen, stellt man fest, dass die Damen schon zu dieser Zeit in ansehnlicher Zahl gefahren sind. Es ist sehr schwer zeitgenössische Informationen zu finden. Die Abbildungen zeigen aber dass die Damen den Herren absolut  gleich zu stellen sind und es wahrscheinlich nur dem maskulinen Verhalten der letzten Generationen zu verdanken ist, dass so wenig bekannt ist. Die Bilder hier sollen für sich sprechen

 

 

 

Parkphaeton Frau Th. Behrens  Hamburg.

 

 

 

Noch 1883 sieht Leopold von Heydebrand die Sporting Ladies im Park-Phaeton, aber die Entwicklung nahm dann anscheinend sehr zügig ihren Lauf und zum Ende der 1890 Jahren finden wir eine ganze Reihe der verschiedensten  sportlichen Anspannungen  von Damen gefahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diversen Frauenzeitschriften werden die Gespanne vorgestellt,
wie z.B. das von Madame de Erido aus Paris.

 

 

 

 

 

 

Besonders die adligen Damen tragen zu Popularität der Damen im Fahrsport bei wie z.B. Viktoria Luise von Preußen die schon in jungen Jahren eine engagiert Fahrerin ist und in den Berichten zu Ihrer Hochzeit 1899 davon gesprochen wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gleiche gilt für Pauline Fürstin zu  Wied  Tochter von König Wilhelm II von Württemberg ….Zu einem Kostümfest der amerikanischen Botschaft erschien sie als Droschkenkutscher und schaffte es, in der Männerrolle für echt gehalten zu werden. Ein Tadel der Kaiserin war die Folge:

 

 

 

Pauline Olga Helene Emma von Württemberg

 

 

 

Freifrau Anna von Schätzler.

 

 

 

 Frau Hofwagenfabrikant Trutz  Berlin.

 

 

 

Frau von Schauroth Hamburg.

 

 

 

Viererzug der Frau von Keszycki, Rathenow.

 

 

 

Frau Gräfin Sara von Wartensleben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text : H.B.Paggen

Quellen:Der Sporn, Zentralblatt für die Gesamtinteressen des Deutschen Sports, Illustrirte Zeitschrift für Sport und Gesellschaft,Sport Salon, Ross und Reiter ,Sportzeitung , Sammlung Verfasser

 

 

 

 

 

 



Benachrichtigung

 

 

Möchten Sie bei Erscheinen eines neuen Artikels benachrichtigt werden? Bitte tragen Sie Ihre Emailadresse ein und Sie erhalten automtisch bei einer neuen Veröffentlichung eine Nachricht.
Ihre Emailadresse wird nicht zu Werbezwecken verwendet oder an Dritte weitergegeben.


 

Inhalt

 

Alte Filme

Alte Fotos

Alte Graphik

Anspannungsarten

Arbeitspferde

Auktion

besondere Objekte der Fahrkultur

Coaching-Fahrsport-Tradition

Damen im Fahrsport

Fahrer

Fahrkultur

Firmengeschichte

Forum

Gedankenaustausch

Geschichte

Geschirre

Hartmuth Huber

Hunde angespannt

Information

Informationen

Jean-Louis Libourel

Kleidung

Kutschentypen

Literatur

Museen

Restaurierung

Sammlungen

Schlitten

Stilfragen

Tandem

Traditions Fahren

Turniere

Veranstaltungen

Verkaufskataloge

Video

Wagenbau

Wagenbauer

Wagenlaternen

Artikel-Chronik

 

Hier können Sie Artikel, die in einem bestimmten Zeitraum erschienen sind anzeigen lassen


1 Monat 6 Monate
älter als 6 Monate